PROJEKTE

Einleitend möchte wir über unsere in der Kategorie „Projekte“ dargestellten Aktivitäten eine Einordnung zum besseren Verständnis vornehmen. Die nachfolgend beschriebenen Projekte sind keineswegs ausschließlich über den „Verein zur Förderung des Sports im TuS Germania 1910 e.V. Horstmar“ realisiert worden. Es handelt sich darin um Maßnahmen, die entweder vom TuS Germania als Gesamtverein, von den Fachschaften Fußball-Junioren, Fußball Senioren und Leichtathletik oder eben auch vom Förderverein aufgerufen wurden. Der Förderverein hat sich jeweils immer im Rahmen des gemeldeten Bedarfs und der Möglichkeiten entweder finanziell oder in ehrenamtlicher aktiver Mitarbeit in diese Aktivitäten eingebracht. Der Förderverein versteht sich in diesem Sinne als „Dienstleister“ für die unterstützen Fachschaften. Dieses hat an der ein oder anderen Stelle der geplanten Maßnahme mit zum Durchbruch verholfen oder zumindest die Entscheidungen erleichtert und die damit verbundenen Risiken geschmälert.

Dem Förderverein ist es wichtig, dass sich die aus der Durchführung der Projekte ergebenden technischen und organisatorischen Verbesserungen über die sportlichen Erfolge ausschließlich bei den Fachschaften Leichtathletik, Fußball-Junioren und Fußball-Senioren zu Buche schlagen.

In diesem Sinne bitten wir die in den nachfolgenden Kapiteln enthaltenen Projektbeschreibungen zu verstehen.

Der Förderverein bedankt sich an dieser Stelle für das gute, kameradschaftliche und sportliche Miteinander mit dem TuS Germania Horstmar als Gesamtverein sowie mit den drei am Borghorster Weg heimischen Fachschaften Fußball-Junioren, Leichtathletik und Fußball-Senioren.

Image

ERSCHLIEßUNG EINES ZWEITEN RASENPLATZES


1998 -2000
Etwa Mitte 1998 konkretisierten sich die Absichten des TuS Germania Horstmar, die Sportanlagen am Borghorster Weg um einen zweiten Rasenplatz zu erweitern. Die Mannschaftsdichte der Fußballer insbesondere auch bei den Junioren machten Kapazitätserweiterungen für den Trainings- und Spielbetrieb der Fußballer mehr als wünschenswert.
Image

ERSTELLUNG EINES BALL- UND LAGERRAUMS


2004
Rund um den Sportbetrieb an den Sportanlagen am Borghorster weg gibt es zahlreiche und verschiedenste infrastrukturelle Anforderungen. Ausrüstungen für den Spielbetrieb und spezielle Hilfsmittel für die unterschiedlichsten Trainingsmethoden bzw. Trainingseinheiten ....
Image

ERWEITERUNG DES CLUBRAUMS


2004
Der Clubraum als Ort für Mannschaftsbesprechungen und Sitzungen der Fachschaften wurde in 2004 mit einer kleinen „Teeküche“ und einer separaten Toilette ausgestattet. Dieses auf dem ersten Blick vielleicht überschaubar anmutende Vorhaben hatte es ....
Image

50 SITZPLÄTZE FÜR DAS SPORTZENTRUM


2005
Und weiter geht der „Ausbau“ des Horstmarer Sportstadions am Borghorster Weg. Gerade noch rechtzeitig hatte Manfred Eppenhoff erfahren, dass das Dortmunder Westfalenstadion Sitzschalen abgibt. Bernhard Denkler und Karl Eissing machten sich ....
Image

EINRICHTUNG EINES UNTERSTANDES ALS KASSIERERHÄUSCHEN


2005

Die Herbst- und Wintersaison der Fußballer bedeutete seinerzeit fast immer: „Wir müssen auf Asche spielen. Für die Kassierer im Eingangsbereich bedeutete dass fast immer – nass werden, kalte Füße, zittern -. ....

Image

KUNSTRASENPLATZ


2006 - 2010
Für manche mag es sich noch so anfühlen, als wäre es gerade erst gewesen; andere sehnen sich diese einmalige Stimmung im Land, dieses phantastische Ereignis in der Fußballgeschichte zurück: Die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland, - ein „Sommermärchen“! Eine unfassbare Euphorie um den Fußball machte sich breit. Damit war ein ausgezeichneter Boden für eine neue Begeisterung im gerade im Nachwuchsbereich ....
Image

100ER-CLUB DER GERMANEN


2014
Nach einer Idee der Fachschaft Fußball-Senioren unter der Leitung von Matthias Wernsmann ist über den Förderverein eine Initiative ins Leben gerufen worden, die alle Bürger, Freunde und Gönner, die sich dem TuS Germania verbunden fühlen, eine Plattform bieten, auf der sie ihre Spenden den TuS Germania einbringen können. Damit unterstützen ....