Verein zur Förderung des Sports im TuS Germania 1910 e.V. Horstmar

Image

Programmablauf der
Danke-Schön-Veranstaltung
des Fördervereins für Werbepartner, Gönner und Ehrenamtliche am 17.09.2022


2022
Als „Verein zur Förderung des Sports im TuS Germania 1910 e.V. Horstmar“ unterstützen wir die Fachschaften Juniorenfußball, Seniorenfußball (Damen und Herren) sowie Leichtathletik des TUS Germania Horstmar. Nachdem uns die Corona-Pandemie einen Strich durch unsere in 2020 geplanten Veranstaltungen zum 25-jährigen Bestehen unseres Fördervereins 2020 gemacht hat, möchten wir uns nun in diesem Jahr mit einem in separaten Schreiben angekündigten „Dämmerschoppen“ für Werbepartner und Gönner des Fördervereins sowie Ehrenamtliche des TuS Germania aus den obigen Fachschaften bedanken.

Mit weiteren Hintergrund-Informationen zu unserer Arbeit im Verein sowie einem Gastbeitrag eines ausgewiesenen Kenners der Fußball-Szene möchten wir dieses Beisammensein in gemütlicher Runde gestalten. 

Der nachfolgende Programmablauf ist vorgesehen:
  1. Begrüßung
  2. Vorstellung des Fördervereins
    • Rückblick und Zielsetzungen
    • Werbepartner und Gönner mit Hinweisen zur Homepage
  3. Gastvortrag von Dietrich Schulze-Marmeling (Fußball-Autor und -Historiker)
  4. Ehrungen
  5. Ende des Programmablaufes
Während der Veranstaltung werden Getränke und ein kleiner Imbiss gereicht. Die Veranstaltung wird gefördert aus dem Sonderprogramm „Neustart miteinander“, einer Initiative für eingetragene Vereine des „Heimatministeriums NRW“.
 

Image

Mit finanzieller Unterstützung der LVM-Geschäftsstelle „Lars Bücker“ Senioren-Mannschaften mit Allwetterjacken ausgestattet.


2022
Christoph Bröker vom „Verein zur Förderung des Sports im TuS Germania 1910 e.V. Horstmar“ hat sich in den vergangenen Winter-Monaten mit Vertretern der drei Senioren-Mannschaften zu einem Austausch in einer Präsenz und mehreren Chat-Runde(n) getroffen, um einen gemeinsamen Unterstützungsbedarf in der ersten, zweiten und dritten Mannschaft zu erheben.

Schnell wurde klar, dass es sehr wünschenswert wäre, die drei Mannschaften für den Trainings- und Spielbetrieb mit Allwetterjacken auszustatten. Um den finanziellen Aufwand „abzufedern“ hat Christoph Bröker sich um einen Sponsor bemüht.

Erfreulicherweise stellte sich die LVM-Geschäftsstelle Lars Bücker zur Verfügung, um den finanziellen Aufwand für Spieler und Förderverein zu schmälern. Mit entsprechender Werbung der LVM versehen konnten nun die Sportjacken an die Senioren-Mannschaften übergeben werden.
 

Image

Sonderzahlung für den Ausgleich erhöhter Fahrtkosten


2022
Die derzeit hohen Energiekosten und extrem gestiegenen Spritpreise haben den Förderverein dazu veranlasst, über eine Abmilderung der daraus für die Trainer und Betreuer der Juniorenmannschaften entstandenen höheren Kosten nachzudenken. Eine Sofort-Unterstützung sollte spontan und direkt der zusätzlichen Belastung der Ehrenamtlichen entgegenwirken.

Es wurde beschlossen, den jeweiligen Trainer- und Betreuer-Teams der Jugendmannschaften jeweils eine Fahrtkosten-Sonderzahlung von 200,00 € zur dortigen Verwendung  und Verteilung innerhalb des Trainer-/Betreuer-Teams zu übergeben.

Dem Förderverein ist dabei bewusst, dass diese Zahlung allenfalls als ein Zeichen der Wertschätzung verstanden werden kann und nicht immer die tatsächlichen Kosten ausgleichen kann. Je nach Preis- und Kostenentwicklungen wird für die kommenden Spielserien dieses Thema auch in der Zukunft weiter zu bewerten sein.

Das Foto zeigt eine spontane Übergabe der Unterstützung an die Fachschaft Junioren-Fußball (Erika Ernst und Tobias Mensing) und einige Trainer- und Betreuer.

Image

Erhöhung des Ballfangzauns am Kunstrasenplatz


2022
Die Arbeitsgruppe des Fördervereins des TuS Germania Horstmar hat wieder Hand angelegt. Wie Manfred Eppenhoff berichtet, ist der Ballfangzaun zwischen dem Kunstrasen und dem 2. Rasenplatz um 2,50 Meter erhöht worden. Diese Maßnahme wurde notwendig, da schon seit längerem von Spielern und Trainern moniert wird, dass ein Begehen des über zwei Meter tiefen Grabens, durch Wasserstand und wildem Bewuchs, praktisch unzumutbar ist und somit die Bälle nur unter beschwerlichstem Aufwand wieder erlangt werden können.

Den Antrag an die Stadt Horstmar, den Wildwuchs zu kürzen, um den Graben begehbar zu halten, hat man uns abgelehnt! Aus ökologischen und Gründen des Tierwohls soll die Fläche möglichst unberührt bleiben“, berichtet Manfred Eppenhoff über die Aussage der Stadtverwaltung. „Da blieb uns nur die Möglichkeit den Ballfangzaun aufzustocken, um den Gang ins Gebüsch weiter zu verringern,“ so die Konsequenz laut Ludger Lengers. Nach Planung und Materialbesorgung durch den Förderverein sind dann die Arbeiten an zwei Vormittagen ausgeführt worden. Tono Isfort und Arnold Ernsting gebührt dabei ein besonderer Dank, haben sie doch mit Zurverfügungstellung einer Hebebühne und den Schweißarbeiten maßgeblich am Erfolg mitgewirkt. Die weiteren Arbeiten waren durch die helfenden Hände der Fördervereinsmitglieder dann gut zu bewältigen. „Wir hoffen, dass sich der Aufwand gelohnt hat und die Bälle so gar nicht erst im Gebüsch verschwinden. Wer dennoch darüber zielt hat es sich dann auch verdient im Unterholz nachzusuchen,“ meint Dieter Jürgens augenzwinkernd.

Kontakt

Telefon: +49 (02558) 1095
E-Mail: info@foerderverein-tus-germania-horstmar.de

Newsletter Anmeldung

Als Newsletter-Abonnent verpassen Sie nichts. Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten.